Wahl 2013

Landtagswahl am 20. Januar 2013

Die Erststimme wählt einen bestimmten Kandidaten. Sie ist die regionale Stimme für eine Person Ihrer Wahl. Die Erststimme lohnt sich besonders, wenn Sie einen aussichtsreichen Kandidaten wählen. Denn das Direktmandat geht an denjenigen mit den meisten Erststimmen. Fällt Ihre Stimme an einen Randbewerber, so wird diese wenig Einfluss auf das Ergebnis der Wahl haben. Daher sollten sie die Erststimme nicht von einer Parteizugehörigkeit abhängig machen oder zur Protestwahl nutzen. Unterstützen Sie lieber Ihren Wunschkandidaten! In unserem Wahlkreis zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Heiner Schönecke und Udo Heitmann ab - Ihre Stimme wird bei mir daher gut angelegt sein!

Die Zweitstimme ist Parteistimme. Hier wählen Sie eine Partei und deren Landesliste. Sie dürfen auch von Ihrer Erststimme abweichen und eine andere Partei wählen. Mit der Zweitstimme können Sie das Verhältnis der Parteien im Landtag bestimmen. Wenn Sie z.B. Abgeordnete der "kleinen" Parteien unterstützen wollen, so ist dies über die Zweistimme sinnvoller (diese ziehen meist über Landesliste ins Parlament).

Mein Tipp: Erststimme an Udo Heitmann - Zweistimme an Ihre Wunschpartei!

Unbenannt

Jeder und jede Wahlberechtigte hat zwei Stimmen (Erst- und Zweitstimme) und es gilt die Fünfprozenthürde. Der Landtag besteht regulär aus 135 Abgeordneten. 87 davon werden direkt in den Landtagswahlkreisen Niedersachsens gewählt. Die übrigen Sitze werden den Parteien entsprechend ihrem Zweitstimmenanteil zugeteilt.

Freuen kann ich mich über jeden Kandidaten, der aus unserem Wahlkreis in den Landtag einzieht: In erster Linie zählt die Vertretung unserer Region. Mein Ziel ist es aber eine Mehrheit der Erststimmen für meine erfolgreiche Politik zu bekommen. Ein Wahlgewinn ist für mich, wenn Sie mir direkt Ihr Vertrauen schenken!

In meinem Wahlkreis bewerbe ich mich bei Ihnen um das Direktmandat. Ich bitte Sie daher um Ihre Erststimme!

 

Der Wahlkreis 52 - Buchholz zählt knapp 86.000 Bürger und mehr als 65.000 Wahlberechtigte. Er liegt im Landkreis Harburg und umfasst folgende Gemeinden:

Die Stadt Buchholz i.d.N mit ihren Ortsteilen: Buchholz (Kernstadt), Reindorf, Vaensen, Buensen, Holm-Seppensen, Steinbeck, Meilsen, Sprötze, Trelde, Suerhop, Dibbersen und Dangersen

Die Samtgemeinde Hollenstedt mit den Mitgliedsgemeinden: Appel, Drestedt, Halvesbostel, Hollenstedt, Moisburg, Regesbostel und Wenzendorf

Die Samtgemeinde Jesteburg mit den Gemeinden: Bendestorf, Harmstorf, Jesteburg und Lüllau

Die Samtgemeinde Tostedt mit ihren Mitgliedern: Dohren, Handeloh, Heidenau, Kakenstorf, Königsmoor, Otter, Tostedt, Welle und Wistedt