Zwei Bürgermeister sind sich einig

Presse Scholz Heitmann
 

Olaf Scholz (Hamburger Bürgermeister) & Udo Heitmann (ehrenamtl. Bürgermeister Jesteburg)

 

Bei einem gemeinsamen Treffen tauschten sich Udo Heitmann und der Erste Bürgermeister der Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, über wichtige Fragen der Metropolregion aus. Lesen Sie hier, warum Udo Heitmann in Hannover für eine starke Partnerschaft zwischen Hamburg und dem Landkreis Harburg kämpfen will. Es wird Zeit für ein lokales Selbstbewusstsein - mehr Landkreis Harburg wagen!

Die Metropolregion Hamburg braucht starke Nachbarschaft zwischen Hamburg und dem Landkreis Harburg. Udo Heitmann, Landtagskandidat für Niedersachsen, wird im Parlament darauf achten, dass in Hannover und in Hamburg die Interessen unseres Landkreises stärker berücksichtigt werden. Mit dem Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz ist er sich schon jetzt einig – gemeinsam wollen sie Lösungen finden für:


• Naherholung
• Verkehr
• Logistik
• Heidewasser


Zentrale Politik wird der Austausch von Ideen und Programmen bei Kultur und Bildung sein: „Unser Landkreis wird als Verbindungsachse seine besondere Stärke finden. Hannover braucht Fingerspitzengefühl für die Metropolregion – darum trete ich an.“ fasste Heitmann seine Motivation für die Kandidatur zusammen. Damit der Landkreis Mittelpunkt seiner Arbeit bleibt, wird Udo Heitmann seine Ehrenämter nach Wahlsieg weiterführen – auch als Bürgermeister der Gemeinde Jesteburg. In Tostedt wird der Erste Bürgermeister Hamburgs Olaf Scholz der Politik Heitmanns noch einmal den Rücken stärken: Am 12. Januar 2013 moderiert der Journalist Hans-Jürgen Börner eine gemeinsame Veranstaltung. (Tostedt, Bostelmanns Hotel, 13.30 Uhr)

Verfügbare Downloads Format Größe
Einladungskarte - Veranstaltung Scholz/Heitmann PDF 726 KB
 
    ÖPNV     Energie     Globalisierung     Kommunalpolitik     Mobilität     Niedersachsen     Wirtschaft
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.